P1030045_-_Kopie_-2-1
Emblem_4transparent

 online seit 29.01.09

 letzte Änderung am 27.10.2018

 

Counter - Kostenlose Counter!
Pilot_2

     MFC Großweingarten-Spalt e.V.

      Modellflug am Brombachsee

Kalender - Atomuhr

 

    unser Platz

Platzfotos_002
Platzfotos_007
Anfliegen_2009_Panor__3

Rechtliche Voraussetzungen für den Modellflugbetrieb

LuftVG 1 Die Benutzung des Luftraums durch Luftfahrzeuge ist frei.

 Flugmodelle sind Luftfahrzeuge.

  LuftVO 1 Grundregeln für das Verhalten im Luftverkehr

 Erlaubnisbedürftige Nutzung des Luftraums ( Basis der Aufstiegserlaubnis und Flugordnung)

Wer ist Flugleiter ?

Diejenige Person, die im Flugbuch eingetragen ist. Datum, Name und Uhrzeit von ...bis ...

Wer darf Flugleiter machen ?

Jede Person ab dem 18. Lebensjahr (volljährig)

Jede Person, die in die Flugordnung eingewiesen ist

Wann ist ein Flugleiter notwendig ?

 Individuell verschieden, das steht in der Aufstiegserlaubnis und in der Flugordnung.

 Auf unserem Platz besteht folgende Regelung:

wenn sich mehr als 2 Personen mit erlaubnispflichtigen Flugmodellen ins Flugbuch eingetragen haben.

 Erlaubnispflichtige Flugmodelle sind:

alle Modelle mit Verbrennungsmotor ( Hubkolbenmotor, Turbine, Pulserantrieb )

alle Flugmodelle mit einem Abfluggewicht von mehr als 5 kg.

 Erlaubnisfreie Flugmodelle sind:

alle Segelflugmodelle unter 5 kg

 alle Elektroflugmodelle unter 5 kg

Welche rechtlicheStellung hat der Flugleiter ?

 er ist der Hausherr auf dem Flugplatz

 er ist der Vertreter des Luftamtes auf dem Flugplatz

Welche Aufgaben hat der Flugleiter ?

 Die Aufgaben des Flugleiters stehen in der Flugordnung Absatz 4 : Flugleiterregelung

 Welche Kompetenzen hat der Flugleiter ?

 Er darf Personen, die nicht seinen Anordnungen folgen oder sich unberechtigt auf dem Flugplatz aufhalten,

auffordern, diesen zu verlassen (Hausrecht).

Er darf den Flugbetrieb einstellen, wenn es die Sicherheit erfordert z. B. :

  zu starker Wind wenn sich Piloten nicht an seine Anweisungen halten

Er darf einzelnen Piloten für den Rest des Tages ein Flugverbot erteilen.

Verbotsgründe sind:

sehr riskante oder unsichere Flugweise

 alkoholisierter Pilot

wiederholtes überfliegen von Personen in zu geringen Abständen

offensichtlich defektes Modell bzw. Fernsteuerung

fliegen ohne Flugleiter wenn mehr als 2 Erlaubnispflichtige Modelle in der Luft sind

Die Einstellung des Flugbetriebs oder die Erteilung eines Flugverbots sollen immer die letzte

Maßnahme sein, wenn vorheriges gutes Zureden nichts genutzt haben.

Der Flugleiter sollte in jeder Situation höflich aber bestimmt sein.

Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.

 

Home   News   Vorstand   unser Platz   Landkarte Platz   Termine   Seglerclassic 2015   Videos   Wettbewerbe   Fotoalbum   Sommerfest   Luftaufnahmen   Baubericht   Modelle   Brombachsee   Chronik   Kontakt   Impressum   Datenschutzerklärung   Links   Update 

 

navigation-0039